Teilen |

Unternehmerische Verantwortung

Die Umweltpolitik der EL AL

EL AL ist sich bewusst, dass der Klimawandel eine der größten globalen Herausforderungen unserer Zeit darstellt. Andererseits wissen wir um die hohe Bedeutung von Mobilität und die daraus resultierende stetig steigende Nachfrage nach Flugreisen. Deswegen ist es uns als nationale Fluggesellschaft Israels ein besonderes Anliegen, möglichst nachhaltig zu operieren und die negativen Auswirkungen des erhöhten Passagieraufkommens auf unsere Umwelt so gering wie möglich zu halten.

Dabei konzentrieren wir uns vor allem darauf, Schadstoffemissionen aktiv zu senken, Energie zu sparen und Lärmemissionen zu reduzieren.
Da die natürlichen Ressourcen unbedingt für nachfolgende Generationen erhalten bleiben müssen, engagiert sich EL AL zusammen mit anderen Kooperationspartnern für einen umweltverträglichen Flugverkehr in Israel. Aus diesem Grund beteiligt sich EL AL am EU-Emissionshandel (EU ETS), einer Initiative zur Verringerung von Treibhausgasemissionen. In diesem Rahmen überwachen sämtliche Fluggesellschaften, die in Europa starten und landen, seit Januar 2010 ihre CO2-Emissionen. Am 31. März 2011 übergab EL AL die geprüften T/K & Emissionsberichte des Jahres 2010 an den für die Verwaltung zuständigen Mitgliedsstaat. EL AL legt die Berichte den Niederlanden vor; Sun D'Or übergibt sie an Deutschland.

EL AL investiert in die Senkung schädlicher Umwelteinflüsse, führt strenge Kontrollen vor Ort durch und überwacht Verfahren zur Identifizierung und Analyse ökologischer Einflüsse und Entwicklungen. Darüber hinaus unterzieht sich EL AL alle zwei Jahre einer umfangreichen ökologischen Überprüfung und ist gegenwärtig mit der Umsetzung der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001 beschäftigt.
Die Analyse umweltrelevanter Aspekte und Risikofaktoren hilft nicht nur in Notfallsituationen, sondern trägt gleichzeitig auch zur stetigen Reduktion negativer Umweltauswirkungen bei.
Das Hauptaugenmerk richtet EL AL dabei auf die vom Flugverkehr verursachten Emissionen von Treibhausgasen. Um diese nachhaltig zu senken, hat EL AL die folgenden Schritte eingeleitet:

  1. Erwerb von Flugzeugen mit treibstoff- und energiesparenden Turbinen.
  2. Implementierung eines Programms zum effizienten Treibstoffmanagement im Flugverkehr.
  3. Anbringung aerodynamischer Tragflächenverlängerungen (Wingtips) je nach Flugzeugbauart.
  4. Erfassung der EL AL Flugziele in einer Datenbank und Nutzung der TIBCO-Software zur Optimierung der Flugstrecken sowie Reduzierung der Flugzeiten und Treibhausgasemissionen.

Am Boden hat EL AL außerdem die folgenden Maßnahmen umgesetzt:

  1. Aufbereitung von Abwasser und Anschluss an eine moderne Kläranlage.
  2. Gefahrstofflagerung im Flugzeug sowie deren ordnungsgemäße und planmäßige Entsorgung.
  3. Altpapiersammlung und -wiederverwertung.
  4. Umstellung auf biologisch abbaubare Verpackungsmaterialien.
  5. Umgehende Behebung von Öllecks sowie ordnungsgemäße Entsorgung ölverschmutzter Reinigungslappen.
  6. Generelle Mülltrennung.
  7. Altmetallsammlung sowie nach Möglichkeit Wiederverwertung defekter Bauteile.