Teilen |

Serviceangebot für Passagiere mit Kleinkindern

Fliegen mit Kleinkindern

Kinder bis zu einem Alter von 2 Jahren (24 Monate*) gelten an Bord der EL AL als "Kleinkinder".


* Achtung: Wenn Sie mit einem Säugling bis zu einem Alter von sieben Tagen fliegen möchten, benötigen Sie eine Sondergenehmigung von einem EL AL Arzt. Weitere Informationen erhalten Sie im EL AL Servicecenter.


Um Ihnen den Flug mit einem Kleinkind so angenehm wie möglich zu machen, bietet EL AL spezielle Serviceleistungen an:

Reisevorbereitung:

Auf den meisten EL AL Flügen stehen Ihnen spezielle Babykörbchen zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Sitzplätze mit Babybettchen nur begrenzt je nach Flugzeugtyp verfügbar sind. Die Babykörbchen eignen sich für Säuglinge unter 9 Monaten und 18 kg Gewicht, die liegend in den Babykorb hineinpassen (Länge: 74 cm; Höhe: 22,5 cm; Breite: 34 cm).

Babykörbchen können im Reisebüro oder telefonisch im EL AL Servicecenter unter der israelischen Nummer +972 3-9771111 (Hotline aus Israel: *2250) reserviert werden. 

 

  • Bei der Verteilung der Sitzplätze mit Babykörbchen werden diejenigen Passagiere zuerst berücksichtigt, die bereits im Voraus ein Babybettchen reserviert haben. 
  • Das Fliegen mit einem weniger als 7 Tage alten Säugling bedarf einer speziellen Bewilligung, die im Voraus eingeholt werden muss. 
  • Für Kleinkinder, die während der Reise 2 Jahre alt werden, muss für die gesamte Reise ein Sitzplatz zum Kindertarif gebucht werden.


Hinweise zur Flugbuchung:

Wenn für den Säugling bis zu 2 Jahren kein eigener Sitzplatz gebucht wurde:
Eltern, die mit einem Säugling reisen, ist das Mitführen eines voll zusammenklappbaren Kinderwagens oder eines Trage- bzw. Autosicherheitssitzes bis zum Einstieg ins Flugzeug erlaubt. Anschließend werden die Transportgeräte im Laderaum verstaut. Bei der Landung an Ihrem Zielflughafen bringt das Bodenpersonal den Kinderwagen bzw. Trage- oder Autosicherheitssitz nach Möglichkeit direkt zum Ausstieg.

Wenn für den Säugling bis zu 2 Jahren ein eigener Sitzplatz gebucht wurde:
Ein Säugling mit Flugschein zum Kindertarif hat Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Der begleitende Erwachsene ist für das Mitbringen eines einwandfreien, funktionstüchtigen Kindersitzes bzw. Kinderrückhaltesystems verantwortlich. Wenn der mitgebrachte Kindersitz bzw. das Kinderrückhaltesystem den nötigen Voraussetzungen entspricht, kann er/es während des gesamten Fluges, einschließlich bei Start und Landung verwendet werden. Sollten die nötigen Vorschriften nicht erfüllt werden, darf der mitgebrachte Kindersitz bzw. das Kinderrückhaltesystem während der Start- und Landephasen sowie beim Aufleuchten der Anschnallzeichen nicht zum Einsatz kommen. Weitere Informationen zum Thema Kinderrückhaltesystem finden Sie weiter unten auf dieser Seite.
 
Wenn Sie mit zwei Kleinkindern (unter 24 Monaten) fliegen möchten, müssen Sie für ein Baby einen Sitzplatz zum Kindertarif buchen und ein Kinderrückhaltesystem mitbringen, welches dann auf diesem Sitzplatz befestigt wird. Das zweite Baby kann auf dem Schoß eines Elternteils sitzen.

Am Flughafen:

Eltern, die mit Kleinkindern unter 2 Jahren reisen, ist das Mitführen eines voll zusammenklappbaren Kinderwagens oder eines Trage- bzw. Autosicherheitssitzes bis zum Einstieg ins Flugzeug erlaubt. Anschließend werden die Transportgeräte im Laderaum verstaut.
Bei der Landung an Ihrem Zielflughafen bringt das Bodenpersonal den Kinderwagen bzw. Trage- oder Autosicherheitssitz nach Möglichkeit direkt zum Ausstieg. Wenn Sie einen Flug mit Zwischenstopp gebucht haben, können Sie die mitgebrachten Transportgeräte selbstverständlich während der Wartezeit nutzen. Bitte wenden Sie sich rechtzeitig an das Bordpersonal, um deren Aushändigung sicherzustellen.
Pro Kleinkind kann ein Gepäckstück mit den maximalen Abmessungen von 115 cm (Breite+Höhe+Tiefe) und einem Gewicht von maximal 10 kg im Frachtraum des Flugzeugs transportiert werden.

Zum Schutz vor Beschädigung oder Verschmutzung empfiehlt EL AL das Verpacken Ihres Kinderwagens für den Transport im Frachtraum. Sie können den Kinderwagen während der gesamten Zeit im Terminal nutzen und ihn erst kurz vor dem Einsteigen am Gate verpacken. Alle abnehmbaren Teile und sämtliches Zubehör sollten vor dem Transport entfernt und im Handgepäck mit an Bord genommen werden.

An Bord:

Passagiere mit Kindern unter 2 Jahren gehen zuerst an Bord. Um Ihren Flug so angenehm wie möglich zu gestalten, stehen Ihnen die folgenden Einrichtungen und Serviceangebote zur Verfügung. Bei Fragen hilft Ihnen das Kabinenpersonal jederzeit gerne weiter.

  • Babykörbchen:
    Das Babybettchen wird nach dem Start vom Kabinenpersonal montiert und vor der Landung wieder entfernt. Bitte informieren Sie das Bordpersonal noch vor dem Anbringen des Babykorbs über das aktuelle Gewicht Ihres Kindes. Während Start und Landung und beim Aufleuchten der Anschnallzeichen werden die Flugbegleiter Sie persönlich dazu auffordern, Ihr Kind aus dem Babykorb zu nehmen und in Ihren Armen zu halten.
    Gerne unterstützen Sie die Flugbegleiter im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Sie können sich während des Fluges allerdings nicht um das Kleinkind kümmern. Die Verantwortung liegt allein in den Händen des begleitenden Erwachsenen.
    EL AL kann die Herausgabe eines Babykörbchens verweigern, falls das Kabinenpersonal der Auffassung ist, dass es ein Sicherheitsrisiko für das Kleinkind darstellen könnte.
  • Wickeltische:
    Sämtliche Flugzeugtoiletten sind mit Wickeltischen ausgestattet. 
  • Servicedienstleistungen:
    • Aufwärmen von Säuglingsnahrung
    • Bedarfsgerechtes Bereitstellen von heißem Wasser 


Hinweise zur Verwendung von Kinderrückhaltesystemen (CRS):

  1. Da das Kinderrückhaltesystem auf einem Fluggastsitz befestigt werden muss, ist auch für Kinder unter zwei Jahren der Erwerb eines Flugtickets zum Kindertarif erforderlich.
  2. Geeignete Kinderrückhaltesysteme sind mit folgendem Hinweis gekennzeichnet: “This restraint is certified for use in motor vehicles and aircraft” (dieses Haltesystem ist für den Gebrauch in Kraftfahrzeugen und Flugzeugen zertifiziert) oder “Approved for Aircraft Use Only (nur für den Gebrauch in Luftfahrzeugen zugelassen)”. Wenn das mitgebrachte Kinderrückhaltesystem den nötigen Voraussetzungen entspricht, kann es während des gesamten Fluges, einschließlich Start und Landung verwendet werden.
  3. Das Kinderrückhaltesystem muss sich in einwandfreiem, funktionstüchtigem Zustand befinden. Der begleitende Erwachsene muss mit der Bedienungsanleitung des Herstellers für die Nutzung und Anbringung im Flugzeug vertraut und in der Lage sein, das Kinderrückhaltesystem selbstständig auf dem Fluggastsitz zu befestigen.
  4. Sollte das Kinderrückhaltesystem die vorgegebenen Kriterien nicht erfüllen und sich nicht einwandfrei auf dem Sitz befestigen lassen, muss es als Gepäck im Laderaum des Flugzeugs verstaut werden.
  5. Andere Gäste dürfen durch die Nutzung des Kinderrückhaltesystems nicht in ihrem Reisekomfort beeinträchtigt oder bei einer eventuellen Evakuierung im Notfall behindert werden. Hieraus ergeben sich folgende Regelungen bei der Sitzplatzzuweisung:
    • Im Regelfall ist für das Kind im Kinderrückhaltesystem ein Fensterplatz vorzusehen, der begleitende Erwachsene muss neben dem Kind sitzen. Bei Großraummaschinen ist auch die Reservierung eines Sitzplatzes im Mittelblock möglich.
    • Kinderrückhaltesysteme dürfen nicht in der Nähe von Notausgängen installiert werden.


Weitere Tipps zum Fliegen mit Kleinkindern:


Folgende Dinge sollten Sie im Handgepäck mit an Bord bringen, wenn Sie mit einem Säugling unterwegs sind:

  • Ausreichend Wegwerfwindeln und Babynahrung.
  • Fläschchen und Schnuller helfen dem Säugling bei Start und Landung, sich an den veränderten Luftdruck im Kabinenraum zu gewöhnen.