Teilen |

Muskelentspannung

EL AL Gesundheitstipps

Die eingeschränkte Bewegungsfreiheit an Bord wird von vielen Passagieren als unangenehm empfunden. Verspannte Muskeln, Rückenschmerzen und Ermüdungserscheinungen sind die häufige Folge. Zu langes Sitzen und die Effekte der Schwerkraft begünstigen darüber hinaus Flüssigkeitseinlagerungen in den Beinen, vor allem im Unterschenkelbereich. Der dadurch entstehende erhöhte Gewebedruck kann unter Umständen den Blutrückstrom zum Herzen beeinflussen. In seltenen Fällen kann sich bei Risikopersonen ein Blutgerinnsel an der Wand der Vene entwickeln, das als Tiefe Venenthrombose (TVT) bezeichnet wird.
 
Es gibt medizinische Untersuchungen, die anhaltenden Bewegungsmangel mit der Entstehung einer Beinvenenthrombose in Verbindung bringen, vor allem dann, wenn bestimmte Medikamente eingenommen werden oder besondere Risikofaktoren vorliegen.

Besondere Risikogruppen:

  • Personen mit TVT-Fällen in der Familie.
  • Personen, die kürzlich operiert wurden.
  • Personen mit Kreislaufstörungen, die eine übermäßige Blutgerinnung zur Folge haben.
  • Personen, die sich einen oder mehrere Tage lang nicht ausreichend bewegen.
  • Personen über 40 Jahre.
  • Frauen, die mit der Pille verhüten.
  • Raucher.
  • Personen mit bösartigen Erkrankungen.
  • Übergewichtige Personen.
  • Personen, die an Flüssigkeitsmangel leiden.
  • Personen mit Krampfadern an den Beinen.


 Unsere Tipps für Sie:

  • Falls Sie zu einer Risikogruppe gehören oder sonstige Bedenken im Hinblick auf Ihre Flugtauglichkeit haben, sollten Sie vor dem Flug dringend Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt halten.
  • Durch sogenannte Kompressionsstrümpfe (am besten Kompressionsstrumpfhosen) können Sie die Flüssigkeitseinlagerung in den Beinen deutlich reduzieren und den Blutrückfluss Richtung Herz unterstützen. Risikogruppen sollten einen Arzt konsultieren und sich die Strümpfe individuell anpassen lassen.
  • Versuchen Sie, sich auch während des Fluges ausreichend zu bewegen. Gehen Sie im Gang auf und ab und bewegen Sie Ihre Beine auch im Sitzen. Einige durchblutungsfördernde Übungen finden Sie hier.


Achtung: Bei den EL AL Gesundheitstipps handelt es sich lediglich um Vorschläge, wie Sie Ihr Wohlbefinden an Bord steigern können. Sie ersetzen unter keinen Umständen die Beratung durch einen Facharzt.