5 Geheimtipps für Ihren nächsten Besuch in Tel Aviv

Tel Aviv

Ganz egal zu welcher Jahreszeit - in Tel Aviv gibt es immer etwas zu erleben!


Tel Aviv  ist bekannt als die Stadt, die niemals schläft. Rund um die Uhr herrscht geschäftiges Treiben auf den Straßen, die Cafés und Bars sind oft bis auf den letzten Platz gefüllt. Dass es im Heiligen Land einen Ort gibt, wo das Leben derart pulsiert wie in Tel Aviv, überrascht viele Besucher.
"In Jerusalem wird gebetet, in Haifa gearbeitet und in Tel Aviv gefeiert" – in dieser alten israelischen Redensart streckt noch heute ein wahrer Kern. Doch nicht nur für ihr Nachtleben ist die Mittelmeermetropole auf der ganzen Welt bekannt, auch die weitläufigen Strände, das kulturelle Angebot und die ausgezeichneten Restaurants bringen jedes Jahr mehr und mehr Besucher nach Tel Aviv.

5 Geheimtipps für Ihren nächsten Besuch in Tel Aviv:

Spaziergang an der Uferpromenade
Die Strände von Tel Aviv erstrecken sich über beachtliche 14 km. Und genauso lang ist auch die malerische Uferpromenade, die den Süden mit dem Norden der Stadt verbindet. Einheimische und internationale Besucher nutzen die Promenade zum Joggen, Radfahren, für ausgedehnte Spaziergänge oder einfach nur, um die herrliche Aussicht aufs Mittelmeer zu genießen. Vor allem im Norden der Stadt befinden sich zahlreiche Cafés, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten mit direktem Blick aufs Meer. Aber auch der südliche Teil der Promenade wurde erst kürzlich ausgebaut. Hier können Sie in einem der neu eröffneten Restaurants im kleinen Hafen der Altstadt Jaffa einen der spektakulärsten Sonnenuntergänge Ihres Lebens genießen.

Kultur erleben
Sei der Gründung im Jahr 1909 konnte sich Tel Aviv den Ruf als unkonventionelle Künstlermetropole bewahren. Die Stadt hat eine beinahe magische Anziehungskraft auf kreative Köpfe und Kunstliebhaber aus Israel und der ganzen Welt. Musik und Theater, Tanz und Malerei, Bildhauerei und Fotografie – Tel Aviv hat für jeden Besucher etwas zu bieten. Im Bereich Architektur ist vor allem der Bauhaus-Baustil erwähnenswert, da in Europa die meisten Gebäude dieser Bauart im Zweiten Weltkrieg zerstört wurden. Bestaunen Sie das architektonische Vermächtnis vergangener Tage auf dem Rothschild-Boulevard und in den Straßen Ahad HaAm und Shenkin. Wenn es Ihnen gelingt, die umliegenden Wolkenkratzer zu ignorieren, werden Sie sich wie auf einer Zeitreise in die 30er-Jahre fühlen.
Ein weiteres Muss für Kunstinteressierte ist ein Besuch im weltberühmten Tel Aviv Museum of Art, wo Sie eine große Auswahl moderner und zeitgenössischer Kunstwerke bewundern können, darunter zahlreiche Werke israelischer und internationaler Künstler, wie Van Gogh, Picasso, Chagall, Pissarro und Kandinsky. Auch der Campus der Tel Aviv University ist einen Besuch wert. Im Universitätskomplex befindet sich das informative Diaspora-Museum, das die bewegende Geschichte der jüdischen Gemeinden in aller Welt während der letzten 2.500 Jahre erzählt. Neben interessanten Museen können Sie in Tel Aviv selbstverständlich auch andere kulturelle Veranstaltungen, Galerien, Ausstellungen, Tanz- und Ballettvorstellungen, Opern, Theatervorführungen und vieles mehr genießen. Sie haben die Qual der Wahl!

Marktbesuch mit Atmosphäre
Der Carmel-Markt ist mit seinen Farben, Gerüchen und Aromen nicht nur eine echte Touristenattraktion, sondern auch der größte authentisch-orientalische Basar in Tel Aviv. Vor allem am Freitagmorgen, wenn sich die einheimische Bevölkerung auf den Shabbat vorbereitet, wird ein Besuch des Carmel-Markts zum unvergesslichen Erlebnis. Lauschen Sie den Marktschreiern, feilschen Sie um die frischen Lebensmittel und saugen Sie die wirklich einmalige Atmosphäre mit allen Sinnen auf.
Nur ein paar Schritte vom Carmel-Markt entfernt, findet dienstags und freitags der Kunsthandwerksmarkt in der Fußgängerzone der Straße Nachlat Benjamin statt. Hier finden Sie Kleidung, Stoffe, Schmuck, liebevolle Handarbeiten, Souvenirs und sonstige Geschenkartikel. Nach dem Marktbummel können Sie sich in einem der zahlreichen Cafés am Straßenrand entspannen und das geschäftige Treiben beobachten.
Wenn Sie auf der Suche nach Vintage, Secondhand oder Antiquitäten sind, dann lohnt sich ein Besuch auf dem beliebten Flohmarkt in Jaffa. Auch hier darf selbstverständlich gehandelt werden!

Nachtleben
Obwohl Jerusalem die offizielle Hauptstadt Israels ist, beim Thema Nachtleben ist und bleibt Tel Aviv die unumstrittene Nummer 1. Die unzähligen Kneipen, Cafés, Restaurants und Nachtclubs der Stadt sind zu jeder Tages- und Nachtzeit gut besucht. Normalerweise starten die Bewohner Tel Avivs den Abend gemütlich mit einem späten Abendessen, von dort geht es weiter in die nächstgelegene Bar für ein paar Drinks und schließlich wird in einer der vielen Diskotheken bis in die frühen Morgenstunden getanzt. Da viele Restaurants rund um die Uhr geöffnet sind, begrüßen manche Nachtschwärmer den neuen Tag noch mit einem reichhaltigen Frühstück, bevor sie erschöpft ins Bett fallen. Besonders beliebt zum Ausgehen sind das nördliche Hafenviertel von Tel Aviv (HaNamal), die HaYarkon Straße entlang der Uferpromenade, die Straßen HaArbaa, Ibn-Gvirol und die Ben-Yehuda, der Rothschild-Boulevard und das malerische Viertel Neve Tzedek – in puncto Nachtleben kann sich Tel Aviv ohne Weiteres mit anderen Hauptstädten dieser Welt messen. Wer es bei der Abendgestaltung lieber etwas ruhiger mag, geht ins Kino, Theater oder zu einem der zahlreichen Festivals, die immer wieder in der Stadt veranstaltet werden.

Shopping
Da es im Sommer oft sehr heiß wird, gibt es in Tel Aviv und Umgebung zahlreiche klimatisierte Einkaufszentren, wo sich Einheimische und Touristen beim Shoppen die nötige Abkühlung verschaffen.
Im Azrieli Center können Sie nicht nur nach Herzenslust einkaufen, sondern nach dem Shoppen aus einem Restaurant im 49. Stock des Rundturms die atemberaubende Aussicht über das Meer und die Metropole Tel Aviv genießen. Oder Sie schließen den Bummel durch die Einkaufsstraße Dizengoff mit einem Besuch im Dizengoff Center ab, das neben abwechslungsreichen Geschäften auch mit seiner einzigartigen Bauweise begeistert. Für Shopping mit Stil empfiehlt sich ein Besuch des gehobenen Ramat Aviv Einkaufszentrums in der Einstein Straße in unmittelbarer Nähe zur Tel Aviv University. Im Gan HaIr am berühmten Rabinplatz erwartet Sie traditionelles Ambiente, exklusive Designerläden finden Sie am Kikar HaMedina. Auf der anderen Seite der Stadtautobahn (nur eine kurze Bus- oder Taxifahrt entfernt) befindet sich das beeindruckende Ayalon Einkaufszentrum. Einer ausgedehnten Shoppingtour durch Tel Aviv steht absolut nichts mehr im Wege!

Selbstverständlich ist das nur einer kleine Auswahl der wichtigsten Attraktionen in Tel Aviv. Erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust und stellen Sie sich ein Reiseprogramm ganz nach Ihrem Geschmack zusammen – am besten mit einem Flug an Bord der EL AL!